Fächer

Geschichte/Sozialkunde

Informationen über das Fach Geschichte

Das Fach Geschichte wird durchgehend von der 5. bzw. 7. Klasse bis zum Abitur (Grund- und Leistungskurse) angeboten. Es setzt sich zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler zum selbstständigen und reflektierten historischen Denken und Urteilen und zur Teilnahme am öffentlichen Diskurs über Geschichte zu befähigen.  

Die inhaltliche Schwerpunktsetzung orientiert sich in der Grund- und Sekundarstufe I an der Chronologie, beginnend mit der Urgeschichte und endend in der Gegenwart. Ergänzend werden in jedem Doppeljahrgang historische Längsschnitte unterrichtet, die an unserer Schule jeweils einen europäischen Schwerpunkt haben. Sie sollen in besonderer Weise dazu beitragen, dass die Jugendlichen die Rolle des europäischen Bürgers gemäß dem Leitbild der Schule wahrnehmen können.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die systematische Entwicklung der Methodenkompetenz (Umgang mit Texten, Bildern, Karikaturen, Geschichtskarten, Statistiken; Analyse von historischen Filmen und Erarbeitung von Präsentationen) gelegt. Die Einladung von Zeitzeugen, Fahrten zu Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus und andere Exkursionen, insbesondere in das Deutsche Historische Museum, sind regelmäßiger Bestandteil des Unterrichts.

In den Grund- und Leistungskursen der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler in exemplarischer Weise ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Fähigkeiten erweitern. Im Schuljahr 2014/15 wird zum ersten Mal das Zentralabitur durchgeführt.

Die Teilnahme an Wettbewerben, zum Beispiel im Rahmen der Besonderen Lernleistung im Abitur (Wettbewerb „Spuren suchen“ der Körber-Stiftung, Europäischer Wettbewerb) wird gefördert.

Zur Zeit wird über neu entwickelte Rahmenlehrpläne, die für die Klassen 1-10 gelten sollen, diskutiert.

 

Wahlpflichtfach Klasse 9

Wirtschaft und Arbeitsleben in Geschichte und Gegenwart

 

Das Wahlpflichtfach Geschichte in Klasse 10

Das schulinterne Curriculum sieht folgende Themenfelder vor: