Fächer

Politikwissenschaft

Informationen über PW in der Oberstufe

Das Fach Politikwissenschaft (PW) wird in der Oberstufe als Grund- und Leistungskurs angeboten. Es erweitert und vertieft die Inhalte des Sozialkundeunterrichts und setzt sich - im Zusammenwirken mit anderen Fächern - zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler für ein Leben in der globalisierten Welt zu qualifizieren. Sie erwerben die Fähigkeiten, Sachverhalte, Entscheidungsprozesse und Konflikte auf lokaler, regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene wahrzunehmen, zu analysieren und zu beurteilen sowie Handlungsspielräume zu erschließen.

Der Leistungskurs unterscheidet sich vom Grundkurs vor allem durch eine vertiefende Erarbeitung der Themenfelder, intensivere theoretische Reflexion sowie komplexere Urteilsbildung.

Die Teilnahme an Planspielen sowie Besuche im Bundestag, Bundesrat und anderen politischen Einrichtungen gehören ebenso zum Unterrichtsprogramm wie der Besuch von Politikern oder anderen Personen des öffentlichen Lebens im Unterricht.

Der geltende Rahmenlehrplan wurde im Schuljahr 2006/07 in Kraft gesetzt.

Die Themenfelder der 4 Semester der Qualifikationsstufe:

  • 1. Kurshalbjahr (pw-1/PW-1): Erschließung von ausgewählten Politikfeldern
  • 2. Kurshalbjahr (pw-2/PW-2): Bundesrepublik Deutschland heute
  • 3. Kurshalbjahr (pw-3/PW-3): Europa
  • 4. Kurshalbjahr (pw-4/PW-4): Internationale Entwicklungen im 21. Jahrhundert

Im Fach PW gibt es bisher kein Zentralabitur.

Das Wahlpflichtfach PW in Klasse 10

Das schulinterne Curriculum sieht folgende Themenfelder vor: