Fahrten / Ausland

Voltaire

Dieses Programm richtet sich an Schüler der 9. oder 10. Klasse in Deutschland und Schüler der "seconde" in Frankreich. Der Austausch beruht auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Die Organisatoren des Programms vermitteln den Teilnehmern einen Austauschpartner. Die deutschen Schüler nehmen zuerst ihren französischen Austauschpartner für 6 Monate auf (von März bis August) und fahren anschließend nach Frankreich, wo sie von September bis Februar in der Familie ihres Austauschpartners wohnen. Die Schüler gehen ein Jahr lang gemeinsam zur Schule. Das Romain-Rolland-Gymnasium war eine der beiden Pilotschulen für dieses Programm und nimmt seit 15 Jahren erfolgreich daran teil.

Ziel des Voltaire-Programms ist es vor allem, solide Sprachkenntnisse im Französischen zu erwerben und die Kultur unseres bedeutendsten wirtschaftlichen und politischen Partners näher kennen zu lernen. Gleichzeitig erlaubt die Teilnahme an einem solchen längeren Austausch, Schlüsselkompetenzen wie Selbständigkeit, Eigeninitiative, Aufgeschlossenheit, Toleranz u.a. zu erwerben. Die Finanzierung erfolgt durch das DFJW, das jedem Teilnehmer einen pauschalen Zuschuss zu den Fahrtkosten sowie ein Stipendium in Höhe von 250 € für die im Ausland verbrachte Zeit gewährt. Schüler der 9. und 10. Klasse können sich im Herbst jeden Jahres für das Voltaire-Programm bewerben. Auswahlkriterien sind nicht nur die schulischen Leistungen, insbesondere in der Partnersprache, sondern die gesamte Persönlichkeit und Motivation des Schülers / der Schülerin. Am Anfang jedes Kalenderjahres tagt die Auswahlkommission. Sie wählt die Schüler aus und bildet deutsch-französische Austauschpaare. Die Zuteilung der Schüler und Schülerinnen hängt von der Anzahl der Bewerbungen auf deutscher und französischer Seite ab.

Bei Interesse informieren Sie sich bitte auf der Homepage des Deutsch-Französischen-Jugendwerkes DFJW: www.dfjw.org/voltaire-programm Dort finden Sie auch alles über die Bewerbungsmodalitäten und Erfahrungsberichte ehemaliger Teilnehmer.

Die Anträge müssen bis Oktober (am besten vor den Herbstferien) bei Frau Völker-Klatte abgegeben werden. Für Rückfragen: paeko.v.roro@gmx.de

Ihre Ansprechpartnerinnen für das Voltaire-Programm beim DFJW sind Ulrike Romberg und Géraldine Gay.

Sie sind unter folgender Anschrift zu erreichen: Centre Français de Berlin, Voltaire-Programm, Müllerstraße 74, 13349 Berlin, Tel: 030 45 97 93 51 - 030 45 97 93 51 (montags-freitags von 10:00 Uhr -12:00 Uhr; montags, mittwochs und donnerstags 14:00 Uhr - 16:00 Uhr) - Email: voltaire@centre-francais.de